​Biologische Zahnheilkunde

Gesundheit muss normal sein!

Die Biologische Zahnmedizin ist der Ansicht, dass die Zähne Teil des menschlichen Körpers sind, und nicht nur im Kiefer stecken. Jede Behandlung an den Zähnen und am Biss hat einen direkten Einfluss auf den ganzen Körper und die Gesundheit. 


Ein um einen Millimeter abgesunkener Biss kann die Durchblutung des Hirnes um 50% senken!


Tote, mit Bakterien verseuchte Zähne, nicht richtig geheilter Knochen nach Zahnentfernungen. Normaler und meist nicht entdeckter Standard in Zahnarztpraxen und Hochschulen weltweit. Hochtoxische Schwermetalle wie zum Beispiel Quecksilber im Mund, das ausdünstet und sich im Hirn und an Nerven ablagert. Auch ganz normal.


Aber „normal“ ist nicht gesund!


Ein toter, mit Bakterien verseuchter Blinddarm wird entfernt, aber ein toter, mit Bakterien infizierter Zahn wird versucht schmerzfrei zu bekommen und dann im Knochen belassen. Klingt das gesund?


Wenn Patienten Beschwerden haben, die oftmals neurologisch sind, liegt die Ursache oft an Störfeldern im Mund. Dies können wurzelkanalbehandelte Zähne, Knochentumoren oder auch schlecht verheilte Extraktionsstellen, NICOs genannt, sein.


Ihr Heilpraktiker entdeckt diese zum Beispiel mittels ART-Diagnostik nach Dr. Klinghardt und wir verifizieren sie dann mit modernster 3D-Diagnostik und entfernen sie unter Berücksichtigung der biologischen Prozesse des Körpers mit Ultraschall-Chirurgie. Zum Einsatz kommen auch Ozon sowie Eigenblutmembranen.

Die Entfernung der Störfelder im Mund führt oft zu erstaunlichen    Heilerfolgen im gesamten Körper!

Ihr Heilpraktiker sorgt dann für die Ausleitung von Giften aus dem Körper.


Wahrscheinlich als einzige Zahnarztpraxis sorgen wir uns auch um die optimale Aufnahme der Nährstoffe in den Körper und empfehlen jedem Patienten Karstädts Darm-Detox Kur.

Damit Gesundheit wieder normal ist.