​Öffnungszeiten

Montag:  8:00 - 12:00  / 13:00 - 17:00

Dienstag: 8:00 - 12:00   / 13:00 - 18:00

Mittwoch: 8:00 - 13:00

Donnerstag: 8:00 - 12:00 / 13:00 -  18:00 Uhr

Freitag: 8:00 - 12:00 

​E-Mail

info@zahnarzt-bastian.de

​Telefon

08221 - 20 48 153

Fax: 08221 - 20 48 154

​Anfahrt

Dr. Jochen Bastian | An der Schießmauer 7 | 89359 Kleinkötz

​Häufig gestellte Fragen

Ist ein Telefontermin mit unseren Zahnärzten möglich?

Unsere Ärzte sind telefonisch nur in absoluten Notfällen zu erreichen.

Medizinische Fragen hinsichtlich Diagnostik und Therapie können am Telefon aufgrund der hohen Arbeitsbelastung leider nicht beantwortet werden, sie müssen unsere Praxis aufsuchen.
Bitte vereinbaren Sie hierfür einen persönlichen Besprechungstermin in der Praxis.  Die Kosten belaufen sich auf 250 Euro pro angefangene halbe Stunde. Bei Fragen zu Abrechnung und Kostenplänen wenden Sie sich bitte per Email an unsere Verwaltungsspezialistin Frau Kenzel: info@zahnarzt-bastian.de.

Kann ich die Zahnärzte per Email erreichen?

Unsere Zahnärzte sind wegen der hohen Arbeitsbelastung nicht per Email zu erreichen. Bitte vereinbaren Sie einen persönlichen Besprechungstermin in der Praxis. Die Kosten belaufen sich auf 250 Euro pro angefangene halbe Stunde.

Zahlt meine Krankenkasse oder Krankenversicherung die biologische Zahnbehandlung?

Viele Zusatzleistungen werden weder von den privaten noch den gesetzlichen Versicherungen übernommen, trotz des hohen gesundheitlichen Nutzens für Sie. Ihre Gesundheit ist oberste Priorität für uns!

Gehen Sie davon aus, dass die gesetzlichen wie auch die privaten Krankenkassen nichts oder nur einen geringen Anteil an den Kosten übernehmen. Was über die Kassen abgerechnet werden darf, wird über die Kassen abgerechnet.

Sind Schmerzen nach einer Operation normal?

Ja. Nach einer Operation können eine Schwellung der Wange, eine Einschränkung der Mundöffnung und Schluckbeschwerden auftreten, die in der Regel nach 3 bis 5 Tagen abklingen. Auch temporäre Taubheitsgefühle sind möglich, wenn sehr nah am Nerv operiert wurde.
Nach sieben bis zehn Tagen ist die Wundheilung weitgehend abgeschlossen. Temperaturerhöhungen bis 38,5°C sind nach dem Eingriff möglich und normal. Bei stärkeren Schmerzen und einer Infektion des Operationsgebietes melden sie sich bitte umgehend in der Praxis für einen Termin: 08221 / 2048153.

Ab wann darf ich nach einer Behandlung wieder essen?

Wenn die Betäubung nachgelassen hat. Keramikimplantate dürfen in der Einheilungsphase (3 Monate) nicht belastet werden. Falls sie ein Provisorium auf ihrem Implantat bekommen haben, dann dient es nur der Ästhetik, nicht der Funktion.

Warum ist es so wichtig die Keramikimplantate während der Einheilungsphase nicht zu belasten?

Für eine Sofortimplantation gibt es nur einen Versuch, der zu einem perfekten Ergebnis führt. Dieses ist abhängig von ihrer Mitarbeit. Die Implantate dürfen in der Einheilphase (3 Monate) unter keinen Umständen belastet werden. Falls Sie direkt ein Provisorium bekommen, dient dies lediglich der Ästhetik, nicht der Funktion und darf nicht belastet werden. Falls es dennoch belastet wird, heilt das Implantat nicht im Knochen ein. Trotz sorgfältigen Vorgehens und Einhaltung der Vorsichtsmaßnahmen kann es vorkommen, dass ein Implantat in einzelnen Fällen nicht knöchern einheilt. Wenn es die Knochensituation zulässt, wird in der gleichen Sitzung erneut implantiert. Ist dies nicht der Fall, dann ca. 6-8 Wochen später.

Wie lange muss ich Supplements nehmen?

Die SBC Supplements sind essentiell als Vorbereitung für Ihre Operation. Sie müssen vier Wochen vor und nach der OP eingenommen werden.

Wenn die Blutwerte direkt vor dem Eingriff nicht optimal sind, findet er nicht statt.

Wie lange vor dem Eingriff muss ich absagen?

Sie müssen sechs Wochen vor dem Eingriff absagen, damit wir Ihren frei gewordenen Termin noch vergeben können. Alle Supplements und Infusionen werden nur für Sie hergestellt.
Wenn nicht früh genug abgesagt wird, stellen wir ein entsprechendes Ausfallhonorar in Rechnung.

​Für Neupatienten

Neupatienten bitten wir, den Anamnesebogen auszufüllen und vorab als Fax, E-Mail oder per Post an die Praxis zu schicken.

Sollten Sie schon Röntgenbilder haben, schicken Sie uns diese bitte mit.

Wir melden uns zur Terminvereinbarung umgehend bei Ihnen.